header image

Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Mitglieder der DWG,

Hamburg ist immer eine Reise wert! Ich freue mich sehr Sie zu der 19. Jahrestagung der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft in den Norden einladen zu dürfen.

Nach 2011, findet die Jahrestagung vom 27. bis zum 29. November 2024 erneut in der Hansestadt, dem „Tor zur Welt“, statt. Der Veranstaltungsort ist das modernisierte CCH – Congress Center Hamburg. Das neue CCH ist mit seiner lichtdurchfluteten modernen Architektur eines der modernsten und größten Kongresszentren in Europa. Es liegt im Zentrum der Stadt und ist nur wenige Minuten zu Fuß vom ICE Bahnhof Dammtor entfernt. Somit wird die Jahrestagung in Hamburg eine Veranstaltung der kurzen Wege.

Das Motto der Jahrestagung ist: „Wirbelsäule zwischen klinischer Erfahrung und künstlicher Intelligenz“. Es soll den Spannungsbogen aufzeigen, dem sich unsere klinische Arbeit genau so wenig entziehen kann, wie viele andere Bereiche der Wissensgesellschaften auch.

Die Tagung wird von Mittwoch bis Freitag in bewährter Form ohne Parallelsitzungen stattfinden. Klinische Schwerpunkte werden degenerative Erkrankungen, Register und Komplikationserfassung sein, sowie übergeordnet die Anwendung künstlicher Intelligenz im klinischen Alltag und in der Forschung.                                                                    

Infolge der zunehmenden Akzeptanz der Robotik in der Wirbelsäulenchirurgie, planen wir, in Anknüpfung an die Jahrestagung vor 4 Jahren in München, einen Übersichtsvortrag mit anschließender Vorstellung der aktuell verfügbaren Robotik-Systeme.

Prof. Paul Hodges aus Australien wird auf aktuelle Forschungsansätze zum Thema „Low Back Pain“ eingehen. Er ist einer der weltweit führenden Forscher auf diesem Gebiet mit mehr als 500 Publikationen und vielen internationalen Auszeichnungen (u.a. viermaliger ISSLS-Preisträger).

Die Mitarbeitergewinnung und -bindung spielt im Arbeitsalltag eine immer größere Rolle. Die Vorstellungen und Ansprüche der jüngeren Generation (Generation Z) sind im klinischen Umfeld durch vielfältige Restriktionen oftmals schwer umzusetzen. Nach einer Einführung in das Thema ist eine Podiumsdiskussion mit verschiedenen Protagonisten des Gesundheitssystems geplant.

Nach der sehr positiven Erfahrung auf der Jahrestagung in Berlin, werden wir auch in Hamburg berufspolitischen Themen eine besondere Aufmerksamkeit schenken. Neben einer eigenen Sitzung der Berufsverbände, ist ein Vortrag zur Auswirkung des Krankenhausreformgesetzes auf die zukünftige Arbeit in der Wirbelsäulenchirurgie vorgesehen.

Das Gastland 2024 wird Portugal sein. Die historische Verbindung zur Hansestadt Hamburg besteht seit vielen Jahrhunderten. Wir möchten sie auch im Bereich der Wirbelsäulenerkrankungen intensivieren und freuen uns prominente Referenten von der Atlantikküste in Hamburg an der Nordsee begrüßen zu können.

Ein besonderer Stellenwert soll im nächsten Jahr der Pflege- und Therapeutentagung zukommen. Die Pflegetagung, oder zeitgemäß: Tagung der Funktionsdienste Anästhesie und OP wird am Donnerstag stattfinden. Herausforderungen fehlen im OP-Alltag nicht: Förderung des Teamgeistes, Integration von ausländischen Fachkräften, Definition von Vorbehaltsaufgaben, Praxisanleitung und berufspolitisches Selbstbewusstsein. Ein Universalrezept wird es nicht geben, einen lehrreichen Erfahrungsaustausch schon!

Zusammen geht es stets besser - Nach diesem Motto freuen wir uns auf der Therapeutentagung die Versorgung unserer Patient*innen aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Physiotherapeutinnen, Ärzte, Sportwissenschaftler und Psychologinnen sorgen für ein vielfältiges, hochkarätiges Programm und freuen sich auf reichlich fachlichen Austausch mit Ihnen.

Natürlich werden die sozialen Aspekte unserer Jahrestagung auch in Hamburg nicht zu kurz kommen. Die DWG Party Night des jungen Forums wird am Mittwochabend im GAGA-Club auf dem berühmten Spielbudenplatz auf der Reeperbahn stattfinden. Für den Festabend haben wir die Handelskammer als Eventlocation gewählt. Die historischen Festsäle mit ihren über 100 leuchtenden Säulen und schönen Stuckfassaden schaffen den perfekten Rahmen für unsere Gala am Donnerstagabend.

Neugierig auf die DWG 2024 in Hamburg? Na dann, auf in den Norden…

Mit den besten Grüßen,
Ihr
Ralph Kothe